Über SigmundSchuster.de

NaturKraftHaus, VollwertHolz und gesundheitliche Aspekte

Für die Menschen der Neuzeit wird es immer wichtiger und bald unumgänglich, sich in heilsamen Wohnräumen aufzuhalten, um sich von der Naturfremdheit des Alltages zu erholen. Je naturfremder und industriegeprägter der Alltag wird, umso lebensharmonischer müssen unsere Häuser werden. Da die Natur mit ihren Infor- mationsfeldern die Heimat des Menschen ist, müssen gesunde Häuser die Sprache der unveränderten Natur ausstrahlen. Das Schlafzimmer muß zukünftig ein Ort sein, in welchem Lebensenergie und -kraft vermittelt und übertragen wird.

 

Wer seine Gesundheit bei unserem heutigen Lebensalltag erhalten möchte, ist bestens beraten, seine Schlaf- und Wohnräume in Gesundheitsplätze zu verwandeln, in Räume, die beruhigend und lebensfreudig auf alle Ebenen des Menschen wirken. Der neuzeitliche unruhige und naturfremde Alltag macht dies immer mehr erforderlich. Das NaturKraftHaus erfüllt die Vorgabe der Heilwirkung (heilendes Wohnen) in reinster Form. Es handelt sich im Rohbau um eine massive Holzbauweise aus vollwertigen Holzbalken ausgereifter Fichtenbäume aus heimischen Wäldern. Diese sind die Basis für ein kraftvolles NaturInformationsfeld im Haus, welches wiederum die Grundlage für ganzheitliche Gesundheit und Lebenszufriedenheit bildet. Das Aussehen ist sowohl außen wie auch innen beliebig gestaltbar.

 

Eine ganzheitliche Betrachtungsweise berücksicht mehrere Ebenen des menschlichen Wesens und auch den Umweltschutz. Heilvolles Bauen kann nur gelingen, wenn auf die Gesundheit sowohl des Menschen mit seinen materiellen, feinstofflichen und geistigen  Ebenen, als auch für die Umwelt geachtet wird.

 

Es ist im Hinblick auf eine gute Lebensenergie sehr wichtig, sich bewußt zu machen, daß alle Industriematerialien lebensfremd und tot sind. Sie haben ein neuartiges inneres Gefüge mit einer dazugehörigen Ausstrahlung bzw. Information oder Schwingung. Sie sind uns wesens- fremd und wirken deshalb belastend auf unser inneres Gleichgewicht und somit unsere Lebenskraft. Wir neigen gerne dazu, die dadurch entstehenden Gesundheitsbelastungen wegen fehlender und auch nicht möglicher Beweise zu verharmlosen und als nicht relevant zu betrachten. Jedoch ist das ein enormer Trugschluß. Sich ständig in Disonanzfeldern aufzuhalten, in Orten aus wesensfremden Materialien, ist eine permanente Belastung unserer Lebenskraft. Dies führt über längere Zeiträume zu Zusamenbrüchen in unterschiedlichster Weise.

 

In der heutigen Zeit gibt es eine noch nie zuvor dagewesene und noch stetig zunehmende Prägung unserer Aufenthaltsräume durch Industriematerialien. In einem solch wesensfremden Umfeld haben die Menschen noch nie ständig gelebt. Permanent muß unsere Lebenskraft der toten Ausstrahlung dieser Materialien entgegentreten, im Büro, im Auto, beim Einkaufen, in der Schule, im privaten Umfeld, im Schlafzimmer, usw. – am Tag und bei Nacht.

 

So befinden wir uns heute fast ständig in Räumen, die mit unserem Wesen nicht harmonieren können. Das Resultat ist eine ständige Reibung bzw. innere Anspannung. Eine Entlastung kann nur in reiner unveränderter Natur stattfinden, von der wir uns neuzeitlich jedoch immer weiter entfernen. Die Auswirkungen sind deutlich erkennbar. Die starke Präsenz und Dominanz der Industriematerialien verändert die Empfindungen und die natürliche Energie des Menschen und entfernt ihn so von seiner Wesensmitte, von seinem Ort der Kraft.

 

Gesundes Wohnen heute und morgen muß dieses berücksichtigen und deshalb mehr beinhalten als Wärmedämmung und Schutz vor Wind und Wetter. Es muß auch einen Schutz bieten vor den lebensbelastenden Informationsfeldern der Industriematerialien. Da wir uns unvermeidlich tagsüber fast nur in solchen aufhalten, sollten wir uns zumindest nachts davor schützen, sonst wird es zuviel. Durch die Veränderungen der Neuzeit ist es dringend notwendig, daß wir verstärkt unseren Verstand auch auf unsere feinstofflichen und geistigen Bereiche ausrichten, die ja die Grundlage unseres Lebens sind. Schlafen und wohnen muß deshalb in einer Atmosphäre stattfinden, in der sich unser Lebenskörper, unsere Lebendigkeit so richtig wohl und heimelig fühlt. Es wäre erfreulich, wenn immer mehr Menschen die rein materielle Sicht und Lebensweise erweitern und überschreiten könnten.

 

Was passiert denn derzeit in unserer Gesellschaft? Die Zunahme von psychosomatischen und körperlichen Krankheiten trotz eines so selbstüberzeugten und wissenschaftsdominierten Gesundheitssystems kann wohl niemand mehr leugnen. Mir widerstrebt es, als Ursachen hierfür unsere Gene, Hausstaubmilben, Blütenpollen, Bakterien, Viren, etc. verantwortlich zu machen. Dies ergibt mir keinen Sinn.

 

Eine solche Sichtweise ist für viele Menschen noch neu und gewöhnungsbedürftig. Dabei kann doch jeder bei sich selbst feststellen, welch Unbehagen vorhanden ist, in unnatürlichen Materialien zu schlafen und zu wohnen. Wir überbrücken dieses durch die Verkleidung von abstoßend wirkenden Rohbauwände und Rohbaudecken mit schön aussehenden Tapeten, Holzpaneelen, Tüchern, Parkett, etc. Mit der schönen Oberfläche ist dann unser Verstand zufrieden und unsere Intuition muß sich fügen. Obwohl wir durch viele Weisheitslehren immer wieder auf die Wichtigkeit der inneren Werte und unsichtbaren Dinge mit ihren verborgenen Wirkungen hingewiesen werden, verhalten wir uns gerade beim Hausbau heute in größtem Maße konträr dazu. Wir lassen unbeachtet, daß gerade der Rohbau den Charakter und die Grundlage der Gesundheitswirkung des Hauses ausmacht. Er erzeugt die Grundschwingung, das Basisinformationsfeld. Gerade wenn wir schlafen, sind wir voll ausgeliefert, ohne Schutzmechanismen. Unsere intuitiven Ebenen müssen dann aber ständig gegen die lebensfremden Informationsfelder arbeiten und können dadurch ihren regenerierenden und erholenden Aufgaben nicht ausreichend nachkommen.

 

In vielen modernen Schlafzimmern ist häufig nur noch durch den Lebenspartner eine Information des Lebens vorhanden. Dies ist ein ganz wichtiger Aspekt für die Überlegung, Kinder zusammen in einem Raum schlafen zu lassen. Ich spreche mich sehr dafür aus, allein schon durch die Verstärkung der Lebensinformation im Raum. Gerade Kinder reagieren sehr sensibel auf die Information der Umgebung, und leider sind sehr viele Kinderzimmer heute keine Schlafräume mehr, sondern eher Büroräume mit einem Bett.

 

Schlafen im Umfeld der Natur muß nicht bedeuten, im Wald unter freiem Himmel zu schla- fen. Dies wäre zwar in vielen Fällen sehr vorteilhaft und lebenskraftspendend, ist aber in unserer Zeit nicht so sinnvoll und machbar. Aber wir können die Information der alten Bäume durch deren vollwertiges Holz zu uns bringen. Um das zu erreichen, muß dieses jedoch mit einer besonderen Wertschätzung und Sorgfalt erzeugt werden, wie sie in den VollwertHolz-Kriterien festgelegt sind. Wenn wir aus solchem naturbelassenen Holz dann unsere Wohnäume herstellen, erschaffen wir richtige Kraft- und Entspannungsorte. Nur unveränderte Natur ist in der Lage, LebensInformation zu vermitteln und Räume mit LebensHarmonie zu erzeugen.

 

Heutzutage wird aber auch leider viel als reine Natur vermittelt, was diese Bezeichnung nicht verdient. Wie sensibel dieses zu betrachten ist, zeigt das Beispiel, daß technisch getrocknetes Holz schon durch die Zwangsentfeuchtung mittels Erhitzung in seinem inneren Zellgefüge zerstört ist. Die hohen Temperaturen verändern die Zellstrukturen und somit das innere Gefüge. Eiweißverbindungen zersetzen sich schon ab Temperaturen über 45 °C. So entstehen im mikroskopischen Bereich substanzielle Veränderungen und Zerstörungen. Ein solch verändertes Holz hat somit seine innere Ordnung verloren. Seine wesenhafte Ausstrahlung ist zerstört, verändert und kann dadurch sogar auch negativ wirken, selbst wenn es optisch nicht erkennbar ist. So ergeht es fast allen Materialien, die heute oft als Natur angepriesen werden, aber durch Bearbeitung und Veränderung in ihrem inneren natürlichen Gefüge zerstört sind.
Daß Holz eine besonders gute Wirkung auf unser Wohlbefinden hat, ist seit langem allgemein bekannt. Was aber wiederum heutzutage so alles als Holzhaus bezeichnet wird, ist in den meisten Fällen eine werbestrategische Aussage und dürfte diese Bezeichnung nicht tragen. Holzständerbauweisen mit etwas Holz (leider meist sogar verleimt) und aufgebrachten Plattenmaterialien, hinter denen sich eine Dampfbremse befindet (die den Dampf im Raum festhält), und eine Hohlraumdämmung aus zerkleinerten Natur- oder Kunstmaterialien, etc. sind keine NaturOrdnung und können deshalb auch keine natürliche Ausstrahlung und Atmosphäre haben. Das Gegenteil ist der Fall. NaturUnordnung auf der ganzen Linie. So beleuchtet erscheinen selbst Wände aus kreuz und quer zusammengesetzten Kanthölzern, verleimtes Holz und ganz besonders industriell erzeugte Steine wie Beton, Kalksandstein, Blähbeton, Tonprodukte, usw. in einem ganz anderen Licht. Ohne die Vorherrschaft des von Werbung geprägten Verstandes würden wir uns freiwillig nicht für längere Zeit der Wirkung solch unnatürlicher Verhältnisse auszusetzen. Wenn wir die Information der Materialien als deren Sprache ansehen, dann ist die neuzeitliche Wohnsituation so, daß wir umgeben sind von einem Fremdsprachengewirr, welches unser Wesen nicht versteht,  sich dadurch vollkommen fremd fühlt und sowohl innerlich wie auch äußerlich dadurch krank wird.

 

Jeder Mensch ist bestens beraten, sich auf die veränderten Lebensumstände in unserer modernen Industrienation einzustellen und zumindest sein privates Lebensumfeld zu einer natur- informativen Erholungsstätte zu machen und sich so einen dem Leben zugewandten Wohnbereich erstellt. Hierfür wurde das NaturKraftHaus und die anderen Produkte aus VollwertHolz entwickelt. Das private Lebensumfeld wird zum NaturKraftOrt. Vor allem ist dies für Schlaf- und Kinderzimmer sehr wichtig.

 

Die Unruhe der modernen Zeit benötigt einen Gegenpohl. Und dies ist die Ruhe und Ordnung der alten Bäume, von denen sehr viele in unseren heimischen Wäldern stehen und auf einen sinnvollen Verwendungszweck warten. Ein wundervolles Geschenk für uns Menschen – und auch für unsere Bäume, die dadurch wieder die Ihnen gebührende Wertschätzung und Aufmerksamkeit erhalten. Es geht nichts über die unzerstörte Einheit und biologische Ordnung von zur Winterzeit gefällten, richtig erzeugten und auf natürliche Weise schonend getrockneten, abgelagerten Holzbalken. Je größer die Dimension des Balkens ist, umso größer ist auch sein Kraftfeld. Solche Balken, ihrem Wesen nach richtig verbaut, ergeben einen Ort des Wohlbefindens und der Lebensharmonie. Genau dies kommt beim NaturKraftHaus oder in NaturKraftRäumen zur Wirkung. Ein Gewinn und Geschenk für Mensch, Umwelt und Zukunft.

 

Heilsame Wirkungen von VollwertHolz haben sich schon vielfach erwiesen. Allein durch das Unterlegen eines ca. 50 – 60 cm breiten und ca. 15 cm dicken VollwertHolzBalkens unters Bett haben sich in unterschiedlichster Weise häufig deutliche Verbesserungen im Schlafverhal- ten, im Wohlbefinden, im Genesungs- und Gesundungsverlauf, u.v.m. ergeben. Ein solcher NaturKraftBalken bringt die Ruhe und Naturordnung des ausgereiften Baumes an den Schlafplatz, was zu einer Übertragung führt. Auch erhielten wir vielfach Bestätigungen von Rutengängern hinsichtlich der Abschirmung von Erdstrahlen und sonstigen Belastungen.

 

Ich möchte nochmals wiederholen: Gesund sein an Leib und Seele erfordert wegen der veränderten Neuzeit ein Umdenken und eine ganzheitliche Betrachtung beim Wohnen und Bauen. Selbst wenn das krankmachende Informationsfeld neuzeitlicher Industrie-Häuser und -Wohnungen derzeit noch keine allgemeine Beachtung findet, kann davon ausgegangen werden, daß dies durch die zunehmende Empfindlichkeit und Feinfühligkeit des Menschen zukünftig nicht mehr so sein wird. Ich gehe davon aus, daß es für viele Menschen bald nicht mehr möglich ist, eingeschlossen in Beton, Industriestein, Holzwerkstoffplatte, Styropor, Glaswolle, Sägespäne, Dampfbremse, Luftdichtigkeit, Leimholz, etc., die Gesundheit aufrechtzuerhalten. Was nützen dann die heutigen Unbedenklichkeitsbescheinigungen?

 

Mittels unserem Verstand, Gespür und unserer Intuition haben wir Zugang zu Ebenen, die einer rein auf Materie, Wirtschaft und Kapital ausgerichteten Sichtweise verschlossen bleiben. Die aus dem Blickfeld verschwundene Ordnung unveränderter Natur ist für uns die unumgängliche Kraftquelle, um den modernen Alltag mit seiner Fülle, seinen Schönheiten und seinem so vielseitigen Reichtum genießen und ihm auch gerecht werden zu können.

 

Mit VollwertHolz, dem NaturKraftHaus, dem VollwertHolz-Schlafbalken, dem NaturKraft- Bett, den VollwertHolz-Wandverkleidungen und weiteren Erzeugnissen bieten wir zu vertretbaren Preisen wunderschöne Produkte und Lösungen an. Als ganz grobe Preisorientierung kann zum Hausbau genannt werden, daß ein NaturKraftHaus-Ausbauhaus bei ca. 1300 € pro qm Nutzfläche beginnt, und je nach Art der Ausführungsgewerke die schlüsselfertige Ausführung ab 1.700+ €/qm NF ab OK – Keller liegen kann.

 

Ich hoffe nun, daß ich verständlich machen konnte, was das Besondere und so Wertvolle an VollwertHolz und einem NaturKraftHaus ist. Es würde mich freuen, wenn Sie daran weiteres Interesse hätten.
Sie sind herzlichst zu einem Treffen in Birstein eingeladen, wo ich Ihnen gerne einiges zeigen und im persönlichen Gespräch noch mehr erklären und darstellen kann. Meine Empfehlungen, die Erzeugung von VollwertHolz und die Entwicklung des NaturKraftHauses und der Natur- KraftProdukte sind das Ergebnis langjähriger Beobachtungen, Analysen und intensiver Selbsterfahrungen im Bereich der Gesundheit, Heilung, Lebenswerte und Spiritualität. Ich tausche gerne Erfahrungen und Kenntnisse aus und baue sehr gerne ganzheitlich gesunde und dem Menschen würdige und angemessene Häuser und Wohnräume – zum Wohle von uns allen.