8. April 2015
Kategorie(n): Frag die Baubiologin

Gesundes und ökologisches Wohnen spielt mittlerweile für viele Menschen eine große Rolle. Welche Möglichkeiten es aber genau gibt, wissen nur wenige. Deshalb widmen wir uns in einer vierteiligen Serie diesem Thema und interviewen unsere Baubiologin Christine Kynast. Im dritten Teil stellt sie uns die Vorzüge von Matratzensystemen vor.

Baubiologin Christine Kynast -links- und ihre Kollegin im baubiologischen Fachmarkt Birstein

Frau Kynast, welchen Gefallen leistet mir eine gute Matratze?

Nun, zu allererst sorgt eine gute Matratze für einen hohe Liegekomfort. Dann sollte sie zur Entspannung der Wirbelsäule und damit auch der Muskulatur beitragen. Und schließlich ist das richtige Material wichtig: Denn im Schlaf schwitzen wir und das Salz aus dem Schweiß kann sich zu Giftstoffen entwickeln, wenn es mit bestimmten künstlichen Materialien in Kontakt kommt.

 

Wie kann ich sichergehen, dass ich eine gute Matratze kaufe?

Wir achten sehr darauf, dass das verwendete Material für unsere Matratzen aus kontrolliert biologischem Anbau stammen, kurz: kbA. Dann können Sie sichergehen, dass die Materialien von unabhängigen Instituten wie z.B. ÖKO-TEST überprüft wurden.

 

Wie verhilft mir die richtige Matratze zum besseren Schlaf?

Eine auf Sie abgestimmte Matratze lindert Rücken-, Hüft- und Schulterschmerzen. Sie kommen leichter in die Tiefschlafphase und schlafen entspannter. Außerdem sind Sie keinen Giftstoffen ausgesetzt, die Sie ggf. einatmen würden.

 

Sie empfehlen den Kauf von Matratzensystemen – warum?

Matratzensysteme bestehen aus einem einstellbaren Lattenrost und einer auf Ihre Schlafgewohnheiten abstimmte Auflage. Da spielt z.B. eine Rolle, ob Sie eher schwitzen oder frieren, wie schwer Sie sind, welche körperlichen Beschwerden Sie ggf. haben. Dadurch kann der komplette Schlafplatz auf Sie abgestimmt werden und über die Zeit hinweg auch angepasst werden. Fehlstellungen werden so reguliert. Gerade für Kinder ist der passende Schlafplatz wichtig: Ebenso wie die Kleinen gute Schuhe haben sollten, sollten sie auch ein gutes Bett haben.